Foto: Heike Lachnit
Foto: G. Voss

Guten Tag,

anbei eine Information des Bundesfinanzministeriums zu den steuerlichen Auswirkungen von Spendenaktionen als Weiterleitung vom hjr.

Infotext aus dem Newsletter des hjr:
„Gemeinnützigkeit - Spendenaktionen und Unterstützung von Geflüchteten
Der Krieg in der Ukraine und die Ankunft vieler Geflüchteter in Deutschland fordert das Engagement vieler Organisationen. Auch die Jugendverbände werden aktiv, unterstützen Geflüchtete in Deutschland, beteiligen sich an Hilfs- und Solidaritätsaktionen und sammeln z. T. auch Spenden. Hierbei müssen die Jugendverbände die steuerrechtlichen Rahmenbedingungen im Blick behalten, um die Gemeinnützigkeit nicht zu gefährden – nicht jede Aktion oder Hilfe ist vom eigenen Satzungszweck gedeckt. Das Bundesministerium der Finanzen hat daher in einem aktuellen Erlass vom 17. März 2022 festgelegt, welche Maßnahmen (Spendensammlung, Hilfsaktionen) zulässig sind und was dabei im Zeitraum bis zum 31. Dezember 2022 beachtet werden muss. Das entsprechende Schreiben hängt der Mail an.

Außerdem finden Sie anbei eine Pressemitteilung des DCV mit einem Aufruf zum Singen mit Geflüchteten aus der Ukraine.

„Gemeinsam mit dem Deutschen Musikrat, dem Bundesmusikverband Chor und Orchester und der Initiative „3. Oktober – Deutschland singt und klingt“ ruft der Deutsche Chorverband im Jahr der Chöre 2022 dazu auf, mit Geflüchteten aus der Ukraine Friedenslieder zu musizieren – auf Marktplätzen, in Flüchtlingsunterkünften, Gemeindezentren oder Kulturinstitutionen.

Christian Wulff, Präsident des Deutschen Chorverbands, hat in dem gemeinsamen Aufruf insbesondere die verbindende Kraft des Chorsingens herausgestellt:
„Beim Singen sind Menschen sich besonders nahe; gemeinsames Singen verbindet. Auch in den dunkelsten Tagen gibt das Singen Kraft, über Grenzen und Sprachen hinweg. Zusammenzustehen und Verbundenheit auszudrücken, ist allen Chören ein Herzensanliegen, gerade in dieser Zeit eines schrecklichen Krieges mitten in Europa.“


Bitte leiten Sie diese Information und den Aufruf an Ihre Mitgliedsvereine und Chöre weiter.

Vielen Dank.


Mit freundlichen Grüßen aus Oberursel
Michaela Klein

Hessischer Sängerbund e.V.
Mauerweg 25 | 61440 Oberursel
Telefon: 06171 704972 | Fax: 06171 704974
www.hessischer-saengerbund.de

Amtsgericht Wiesbaden VR1231

Infotext aus dem Newsletter des hjr:
„Gemeinnützigkeit - Spendenaktionen und Unterstützung von Geflüchteten
Der Krieg in der Ukraine und die Ankunft vieler Geflüchteter in Deutschland fordert das Engagement vieler Organisationen. Auch die Jugendverbände werden aktiv, unterstützen Geflüchtete in Deutschland, beteiligen sich an Hilfs- und Solidaritätsaktionen und sammeln z. T. auch Spenden. Hierbei müssen die Jugendverbände die steuerrechtlichen Rahmenbedingungen im Blick behalten, um die Gemeinnützigkeit nicht zu gefährden – nicht jede Aktion oder Hilfe ist vom eigenen Satzungszweck gedeckt. Das Bundesministerium der Finanzen hat daher in einem aktuellen Erlass vom 17. März 2022 festgelegt, welche Maßnahmen (Spendensammlung, Hilfsaktionen) zulässig sind und was dabei im Zeitraum bis zum 31. Dezember 2022 beachtet werden muss. Das entsprechende Schreiben hängt der Mail an.“


Von: Michaela Klein
Gesendet: Donnerstag, 9. Dezember 2021 13:45
Betreff: Hinweise zum Jahresende

Liebe Damen und Herren,

das Jahr neigt sich dem Ende und wir hatten uns die Vorweihnachtszeit alle anders gewünscht – pandemiebedingt müssen nun wohl leider doch wieder die meisten Chorproben und Weihnachtskonzerte ausfallen und wir können wieder nur hoffen, dass es im kommenden Jahr besser wird.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Geschäftsstelle vom 18. Dezember 2021 bis 9. Januar 2022 geschlossen bleibt.
Alle Nachrichten und Anfragen können erst wieder ab dem 10. Januar 2022 bearbeitet werden.

Von: Michaela Klein
Betreff: Zuschuss für virtuelle Chorproben
Datum: 13. Dezember 2021, 13:26
An:

Der HSB freut sich, seinen Mitgliedern zum Jahresende noch ein kleines Geschenk machen zu können und wird sich an den Kosten für pandemiebedingte Online-Chorproben (per Zoom, TEAMS oder ähnliches) für das Jahr 2021 beteiligen.

Folgende Konditionen gelten:
• Die jeweiligen Rechnungen betreffen den Zeitraum vom 01.01.2021 – 31.12.2021.
• Rechnungsempfänger (Account Information) muss entweder der Chor, der Verein oder ein in OVERSO eingetragenes Mitglied des Vereinsvorstandes (auch Chorleitung) sein.
• Der Zuschuss beträgt 1/3 des Rechnungsbetrages.
• Der Höchstbetrag der eingereichten Rechnungen darf 500,00 € nicht überschreiten.
• Die Rechnungen müssen spätestens am 15. Januar 2022 in der Geschäftsstelle vorliegen. Rechnungen, welche ab 16.01.2022 eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.
• Die Zuschüsse können ausschließlich für Software, welche für Online-Chorproben geeignet ist, gewährt werden. Ausgeschlossen sind z. B. Hardware jeglicher Art, Computer, musikpädagogische Instrumente oder Ähnliches.

Von: Josy Ehret
Betreff: Chorproben
Datum: 10. November 2021, 16:33
An: Josy Ehret

Liebe Sängerinnen, Sänger, liebe Vorstände in den Vereinen und Chören, liebe Chorleiter und Chorleiterinnen,

auch wir als Hessischer Sängerbund nehmen die aktuelle Entwicklung der Inzidenz kritisch zur Kenntnis. Für die Anrufe und Mails, die uns erreichen haben wir natürlich Verständnis und können die Gedanken, die Sie sich machen natürlich nachvollziehen.

Sofern Sie weiterhin proben können und in geeigneten Räumlichkeiten auch dürfen, empfehlen wir Ihnen, Ihr Hygienekonzept der Situation anzupassen, die Masken bis zum Platz zu tragen, weiterhin die empfohlenen Abstände von 1,5 Meter (oder mehr) einzuhalten, und, ggfs. 1- oder 2-G-Proben (genesen, geimpft) durchzuführen. Eine Selbsttestung, auch für Geimpfte, vor der Probe ist empfehlenswert, bietet zwar immer noch keine 100%-ige Sicherheit, hilft aber vielleicht bei der Entscheidung, ob man an einer Chorprobe teilnehmen möchte.

Bitte achten Sie nicht nur auf sich, sondern auch auf Ihre Mitmenschen!

Wir wünschen Ihnen alles Gute und sind sicher, dass die Chorgemeinschaft weiterhin zusammensteht.

 

Herzliche Grüße aus Oberursel
Josy Ehret

Hessischer Sängerbund e.V.
Mauerweg 25 | 61440 Oberursel
Telefon: 06171 704972 | Fax: 06171 704974
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.hessischer-saengerbund.de

Amtsgericht Wiesbaden VR1231

hier geht es zum aktuellen  Programm

Nina-Elena Keßler

Kreisausschuss des Landkreises Limburg-Weilburg
Referat Büro Landrat
Sachgebiet Sport und Ehrenamt
Schiede 43
65549 Limburg
Telefon: 06431 296-454
Fax: 06431 296-814
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.Landkreis-Limburg-Weilburg.de

Seite 1 von 2